SG Post/Süd Regensburg gewinnt Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft

 

Mit der Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft begann der Startschuss für die Schachsaison 2018/19 in der Oberpfalz. Als Ausrichter der gesamten Verbandsturniere in dieser Saison konnte der SV Oberviechtach gefunden werden. Insgesamt konnte der 1. Vorsitzende des SV Oberviechtach, Dr. Andreas Zinkl, 14 Mannschaften begrüßen. Die insgesamt 14 Viererteams hatten ein Rundenturnier zu bestreiten.

Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt, als in der letzten Runde die bis dahin immer führende Mannschaft vom TSV Kareth-Lappersdorf gegen die zu diesem Zeitpunkt Zweitplatziere Mannschaft der SG Post Süd Regensburg antreten musste.

Die Regensburger (FM Roland Schmid, Claus Werner, FM Michael Quast, FM Jens-Uwe Pohl-Kuemmel) konnten diese letzte Runde für sich mit 2,5 : 1,5 Punkten entscheiden, wodurch sie  den Siegerpokal und damit die Oberpfälzer Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft mit einer Endpunktzahl von 23 Punkten  gewannen.

Zweitplatzierte Mannschaft war damit das Quartett vom TSV Kareth-Lappersdorf (Martin Heika, Andreas Hilge, Harald Boca, Joern Heumann) mit 22 Punkten, den dritten Pokal sicherte sich die Mannschaft vom SK Weiden (FM Mladen Dvornic, Alexander Nöckler, Christoph Sanner, Dr. Martin Hofmann) mit 20 Punkten.

 

Für die SG Post/Süd Regensburg ist dies der 4. Erfolg hintereinander in diesem Wettbewerb, davor gewannen sie bereits 5-mal hintereinander als TSV Wacker Neutraubling.

Bei der Siegerehrung betonte Dr. Andreas Zinkl, dass es zu keinem einzigen Protestfall gekommen war und hob besonders die Fairness aller Spieler hervor.     

 

 

 

Fabian Kammer

Pressewart Schachverband Oberpfalz

 

Anbei noch ein paar Fotos